Aktuelles

200 Jahre Clara Schumann Pet Nat

Prickelnde Hommage an die unvergleichliche Clara Schumann geb. Wieck, deren 200. Geburtstag 2019 auch mit einem einzigartigen Pétillant Naturel (Pet Nat) gefeiert werden soll, mit dem die Champagner-Liebhaberin auch selbst gerne angestoßen hätte.
Noch dauert es bis April, bis der PetNat 200 Jahre Clara Schumann zum vollen Genuss entfaltet getrunken und die in limitierter Zahl als Sonderedition hergestellten Flaschen aus dem Keller eines Weinguts am Kaiserstuhl zur Lieferung an die Besteller aus dem Kreis des Schumann-Netzwerks ausgeliefert werden können. Trotzdem war die Vorfreude schon groß, als sich auf Einladung des "200 Jahre Clara Schumann-PetNat" Projektleiters Markus Schwarzott alle am Projekt beteiligten am vergangenen Donnerstag zu vertieft animierten Gesprächen und zunehmender Begeisterung über den schönen und anmutigen Etikettentwurf bei Monsieur Thierrys Mittagsmahl im Sonja's trafen, nur einen Steinwurf vom Geburtshaus Beethovens entfernt, dessen Klavierwerke schon die junge Clara Wieck so meisterlich und Beifallstprme hervorrufend zu spielen verstand.

200 Jahre Clara Schumann Pet Nat
Von links nach rechts: Schumann-Forum-Mitglied Markus Kreul, Dr. Ingrid Bodsch (Projektleitung Schumann-Netzwerk), Martin Schwarzott, Projektleiter; Anna-Licia Brancato, Design; Bettina Schumann und Melanie Panitzke vom Weinhaus Schumann

Zwickau - Schumann Plus 2019 im Zeichen Clara Schumanns

2019 jährt sich der Geburtstag Clara Schumanns zum 200. Mal. Das wird in Zwickau, wo sich die größte Clara-Schumann-Sammlung befindet, mit einem ganzen Festjahr gefeiert. So bietet auch fast jedes der Konzerte der Reihe „Schumann Plus“ im Robert-Schumann-Haus nicht nur Musik von Robert, sondern auch von Clara Schumann. Und es erklingen nicht nur zahlreiche Kompositionen Clara Schumanns, sondern auch Werke, die ihr gewidmet sind, so die über ein Motto Clara Wiecks komponierten Davidsbündlertänze op. 6 von Robert Schumann und die Cellosonate op. 26 von Clara Schumanns Frankfurter Konservatoriumskollegen Anton Urspruch. Die Programme sind bunt bestückt, reichen diesmal bis ins 17. Jahrhundert zurück, rangieren vom Klavierrecital bis hin zu Streichquartett und einem Vokalensemble.
Unter den hochkarätigen internationalen Künstlern, die in den acht Konzerten auftreten, sind auch mehrere Schumann-Preisträger wie die Pianisten Susanne Grützmann, Hartmut Höll und Jozef De Beenhouwer. Letzterer bestreitet zusammen mit der Sopranistin Miriam Alexandra am 5. Mai ein Programm, dass die Liedkomponistinnen Clara Schumann und Pauline Viardot-Garcia gegenüberstellt – beide waren seit Jugendjahren befreundet und lebten in den 1860er Jahren in Baden-Baden, wo sie häufige Kontakte pflegten. Susanne Grützmann, die 1981 Preisträgerin beim Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb war, und nicht nur zahlreiche CDs mit Klaviermusik von Robert Schumann veröffentlicht hat, sondern auch das gesamte Klavierwerk Clara Schumanns auf CD eingespielte, bietet ein interessantes Dreiecksprogramm mit großen Klavierwerken von Frédéric Chopin, Clara und Robert Schumann.
Manche der auftretenden Künstler waren schon zuvor in Zwickau zu hören, manche treten erstmals im Robert-Schumann-Haus auf: Als Mitglieder des Trio Vivente sind die beiden Freiburger Musikerinnen Anne Katharina Schreiber und Jutta Ernst in Zwickau wohlbekannt. Am 13. Januar gastieren sie mit Magdalena Ernst, der jungen Solohornistin der Duisburger Philharmoniker. Neben Robert Schumanns hochvirtuoser Hornkomposition aus dem Dresdner Kammermusikjahr 1849 und Clara Schumanns expressiven Violinromanzen erklingen als Triostücke das Horntrio von Johannes Brahms und die Serenade des mit Brahms befreundeten Robert Kahn, den Clara Schumann schon 20-jährig als „sehr talentvollen Komponisten“ lobte. Auch der Pianist Paul Rivinius war bereits 2014 schon einmal im Robert-Schumann-Haus Zwickau zu erleben. Am 3. Februar 2019 ist er gemeinsam mit der erstmals hier konzertierenden polnischen Cellistin Joanna Sachryn zu erleben, die regelmäßig in den großen Konzertsälen Europas, Asiens und Amerikas auftritt. Die Geschwister Bettina und Robert Aust traten zuletzt 2016 in Zwickau auf. Diesmal reisen sie gemeinsam mit der jungen rheinischen Mezzosopranistin Lydia Krüger an und präsentieren ein buntes Programm, das neben Robert Schumanns Dresdner Klarinettenstücken aus dem Jahr 1849 Lieder, Klavierstücke und Kammermusik von Clara Schumann und selten zu hörende Liedkompositionen mit obligater Klarinette u.a. von Louis Spohr und Franz Schubertenthält. Auch der Schweizer Cellist Christian Giger und die japanische Pianistin Yuka Kobayashi sind alte Bekannte in Zwickau, spielen am 6. Oktober aber erstmals gemeinsam mit Andreas Buschatz, dem erstenKonzertmeister des Leipziger Gewandhausorchesters.
In großer Besetzung bietet das letzte Konzert der Saison am 3. November Chormusik von Robert und Clara Schumann: Unter Leitung von Holger Speck gastiert das Vokalensemble der Musikhochschule Karlsruhe, am Klavier begleitet von Hartmut Höll.

(Auszug aus der Pressemitteilung der Stadt Zwickau, 5.11.2018)

Ein Schumann-Autograph neu im Bestand des Robert-Schumann-Hauses Zwickau

Neu entdeckt, wissenschaftlich eingeordnet und bald uraufgeführt! 

Am 7. April 2019 wird im Robert-Schumann-Haus Zwickau im Rahmen der Reihe "Schumann Plus" vom Alinde-Quartett auch eine neuentdeckte kurze Streichquartettkomposition URAUFGEFÜHRT. Gewidmet hat Schumann sie seinem holländischen Freund, dem Geiger Martin Bezeth. Das Autograph, das offenbar lange in einem irischen Haushalt gerahmt an der Wand hing, kam als erfreuliches Geschenk an das Zwickauer Schumannhaus. Damit wurde die Sammlung nicht nur um ein weiteres Stück reicher, sondern der Schumann-Forschung auch ein bis dahin völlig unbekanntes und ungedrucktes Werk zugänglich, von dem man zuvor nur durch ein Skizzenblatt Robert Schumanns wusste.
Laut Pressemitteilung der Stadt Zwickau wurde die im Schumann-Werkverzeichnis unter RSW Anh. N6 eingeordnete Komposition "unter den Werken unbestimmter Besetzung" geführt. Der Direktor des Robert-Schumann-Hauses Zwickau, Dr. Thomas Synofzik, "konnte jedoch kürzlich in einem Artikel über das Albumblatt erstmals biographische Informationen über Martin Bezeth liefern und nachweisen, dass er ein vielfach aktiver Streichquartett-Primarius war, dessen Talente von Robert Schumann sogar eigenhändig in Prüfungsprotokollen des Leipziger Konservatoriums hervorgehoben wurden. Auch angesichts des Stimmumfangs der vierstimmigen, zehntaktigen Komposition ist klar, dass es sich um einen Streichquartettsatz handelt."

Schumann-Autograph

Robert Schumann-Preis 2018 der Robert Schumann-Gesellschaft Frankfurt an Andreas Boltz und Bjanka Ehry!

Der mit 10000 € dotierte Robert Schumann-Preis der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt, vergeben seit 2012 für besondere Leistungen im musikerzieherischen Bereich, der am 18.10.2018 im Kaisersaal des Frankfurter Römer den Preisträgern in einem Festakt  vom Vorsitzenden der Robert Schumann-Gesellschaft Frankfurt überreicht wurde, ging 2018 "an den Dommusikdirektor Andreas Boltz und die Domkantorin und Leiterin der Domsingschule Bjanka Ehry. Mit der Auszeichnung würdigt der Verein musikerzieherische Leistungen. Die Schule der beiden Pädagogen sei "nicht nur eine Schule in Sachen Musik und Chorgesang, sondern eine Schule fürs Leben", so der Vorsitzende Professor Dr. Hans-Jürgen Hellwig."
https://magazin.klassik.com/news/

Ein Schumann-Museum für Düsseldorf

Herzlichen Glückwunsch für eine großartige Entscheidung der Stadt Düsseldorf!
Im Herbst des Beethovenjahres 2020 soll in Düsseldorf ein neues SCHUMANN-Museum eröffnet werden. Der Rat gab die Mittel in Höhe von ca. 3,2 Millionen € für die Umgestaltung des letzten Wohnhauses der Familie Schumann in der Bilkerstraße 15 zu einem Museum frei, in dem auch viele der im Bestand des Heinrich-Heine-Instituts aufbewahrten Schumann-Preziosen ausgestellt werden sollen. Das neue Museum umfasst gut 650 qm und wird unter der Leitung des aich für die Konzeption zuständigen Heinrich-Heine-Instituts, Gründungsmitglied des Schumann-Netzwerks, stehen. Für die Kosten des Ausstellungsdesign engagieren sich Düsseldorfer Bürger mit einer Summe von mehreren Hunderttausenden Euro.
https://www.stern.de/kultur/

Schumann-Museum für Düsseldorf
Schumann-Museum für Düsseldorf

Große Freude beim Schumann-Netzwerk!

Jörg Widmann, Schumann-Forum-Mitglied seit 2014, erhält den Robert Schumann-Preis für Dichtung und Musik 2018 der Akademie der Wissenschaften und Dichtung in Mainz, wo auch die feierliche Festveranstaltung am 8. November 2018 stattfinden wird. Laudator ist der langjährige ehemalige Vorstand der Wiener Philharmoniker und Violonist Prof. Dr. Clemens Hellsberg.

http://www.adwmainz.de/

Foto: Marco Borggreve
Foto: Marco Borggreve

Clara-Schumann-Jahr 2019

Hier finden Sie alle Veranstaltungen in LEIPZIG im Clara-Schumann-Jahr 2019

https://clara19.leipzig.de/programm/

Schumannhaus in Düsseldorf

Am 20. 9. 2018 entscheidet der Rat der Stadt Düsseldorf über die benötigten Mittel zur Sanierung des Hauses Bilkerstrasse 15 und für seine Umgestaltung als Schumann-Museum unter Leitung des gegenüberliegenden Heinrich-Heine-Instituts, Gründungsmitglied des Schumann-Netzwerks. Wenn alles gut geht, kann das Haus im Herbst 2020 als Museum eröffnet werden.

https://www.duesseldorf.de/medienportal/pressedienst-einzelansicht/pld/schumann-haus-wird-saniert.html

FÜR CLARA - 17. Schumann-Festwoche Leipzig, 8.-16.9.2018

An Clara Schumanns 21. Geburtstag, am 13.9.1840, bezogen Robert und Clara Schumann, die am Vortag geheiratet hatten, womit die seit Kindertagen berühmte Virtuosin auch ihren Mädchennamen "Wieck" abgelegt hat, ihre erste gemeinsame Wohnung im ersten Stock eines damals noch ganz neuen Wohnhauses in der Inselstraße 18 in Leipzig, in dem am 8. September - schon ganz in festlicher Vorfreude auf das Clara Schumann-Jubiläumsjahr 2019 - unter dem Motto "FÜR CLARA" die vom Verein Schumannhaus e.V organisierte 17. Schumann-Festwoche eröffnet wird.

https://www.l-iz.de/melder/wortmelder/2018/08/Fuer-Clara-die-17-Schumann-Festwoche-in-Leipzig-229279

Clara Schumann Festwoche 2018

19.8.2018 - Ein großer Sonntag-Abend in Lübeck im Rahmen des SHMF

"Schumanns "Faust-Szenen" faszinieren Brandauer. Er will an dem Abend mit dem Publikum in einen Dialog treten. "Wir erzählen die Geschichte von Herrn Schumann, wie er sich müht, nicht zu glauben, dass es einen Teufel gibt. Also die Auseinandersetzung: 'Wozu bin ich überhaupt auf der Welt, warum habe ich eine Begabung, warum bin gerade ich für Musik ausgesucht, im Gegensatz zu Goethe?'"

https://www.ndr.de/kultur

SHMF 2018

Die Liedkunst, Keimzelle der musikalischen Qualität, bei den Salzburger Festspielen, 13.8.2018, Haus für Mozart: Matthias Goerne und Markus Hinterhäuser mit Schumann

"Es ist doch eine ganz andere Musik, die nicht erst durch die Finger getragen wird - viel unmittelbarer und melodiöser." (Robert Schumann an seine Verlobte Clara Wieck)

"Diese Unmittelbarkeit herzustellen im Haus für Mozart mit seinen rund 1.500 gut gefüllten Plätzen, sie Nuance für Nuance auszukosten und freimütig Geschichten in unendlich vielen Zwischentönen zu erzählen - das ist die Kunst, die im Herzen eines solchen sechswöchigen Musikfestivals liegt." Und dass sich Intendant Markus Hinterhäuser am Klavier "in den Dienst dieser puristischen Liedkunst stellt, ist auch eine Bürgschaft für die Festspiele als solche. Dass sie wissen um die Keimzelle der musikalischen Qualität - und wo sie zu finden ist."

Quelle: https://www.sn.at/kultur/allgemein/ 
© Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2018

Zur Erinnerung an den 162. Todestag von Robert Schumann (+ 29.7.1856, Bonn)

Schumann-Forum-Mitglied Luisa Imorde mit Robert Schumanns "Widmung" - in einer von Clara Schumann erstellten Klaviertranskription

https://youtu.be/

Werk der Woche - 23.7.2018 - bei concerti.de

Schumann: Konzertstück für vier Hörner und Orchester F-Dur op. 86 (1849)

https://www.concerti.de/

Die neue Leipziger Website zum Clara-Schumann-Jubiläumsjahr 2019 in Leipzig

Clara-Schumann-Jubiläumsjahr 2019

https://clara19.leipzig.de/

Zu ihrem 200. Geburtstag 2019 rückt das Schumann-Haus in Leipzig Clara Schumann ins Licht

Die Planungen für die Neukonzeption der Gedenkstätte, die Teile der ersten gemeinsamen Wohnung der SCHUMANNS umfasst, sind schon in vollem Gange. Das BKM hat bereits 125.000,00 Euro als Anteil an den ca. 450.000,00 Euro zugesagt, an denen sich neben dem Verein Schumannhaus Leipzig als Träger des Museums auch die Stadt Leipzig in erheblichem Maße beteiligen wird.

https://www.welt.de/regionales/

Münchner Opernfestspiele - Schumanns Dichterliebe am 23. Juli in der Bayerischen Staatsoper

Christian Gerhaher und Gerold Huber geben am 23.7.2018 in der Staatsoper einen Liederabend mit SCHUMANNS Dichterliebe und Liedern von Debussy statt Piotr Beczala, der wegen seines Lohengrin-Engagements in Bayreuth absagen musste
"Piotr Beczala hat seinen Liederabend bei den Münchner Opernfestspielen am 23. Juli endgültig abgesagt. Wie berichtet, springt er als Lohengrin bei den Bayreuther Festspielen ein. Die Bayerische Staatsoper hat bestmöglichen Ersatz gefunden: Christian Gerhaher und Pianist Gerold Huber interpretieren Lieder von Debussy und Schumann, unter anderem die „Dichterliebe“. Karten behalten ihre Gültigkeit."

https://www.ovb-online.de/

Eröffnung des SHMF 2018

Mit SCHUMANNS Ouvertüre zu seiner Oper Genoveva und Schumann-Forum Mitglied Sol Gabetta, ein Publikumsliebling wie ehedem auch im deutschen Norden die junge Clara Schumann, eröffnete am letzten Samstag im Juni das SHMF 2018. Das live aufgenommene Konzert ist auf NDR noch einen Monat bis zum 31.7.2018 als Video on demand abrufbar.

https://www.ndr.de/orchester_chor/

1. Juli bis 26. August 2018 - Schleswig-Holstein Musik Festival: Mit Schumann-Schwerpunkt!

Aufgelegt sind ca. 190000 Karten für 202 Konzerte, darunter mehr als ein Drittel mit Schumann-Bezug.
In Schumanns Werk gebe es unendlich viel zu entdecken, sagte Festivalintendant Christian Kuhnt. Als Beispiele nannte er die «Missa sacra», eines von nur zwei geistlichen Werken aus der Feder Schumanns, seinen Liederzyklus «Myrthen» oder ein Konzertstück für vier Hörner und Orchester. «Beim Schumann-Schwerpunkt darf das Publikum das Unerwartbare erwarten."

https://www.svz.de/deutschland-welt/

Hurra!!!

Lot 1231 Ader Nordmann, Paris, 20.6.2018

SCHUMANN Robert (1810-1856): MANUSCRIT MUSICAL autographe, Skizzen zu Faust [WoO3], [1844-1853] ; 122 pages, la plupart in-fol. (environ 34 x 27 cm), plus des ff. blancs, chemise-couverture de papier fort bleu, formats et papiers divers (quelques taches et roussseurs).goes to Frankfurter Goethe-Museum!

Skizzen zu Faust

Wie schön! Ein großartiges nationales Kulturerbe hat seinen Weg zurück gefunden - der neue Besitzer der Skizzen von Schumanns "Faustszenen" ist ab heute das Freie Deutsche Hochstift/Frankfurter Goethe-Museum!!! So happy, und wirklich glücklich, dass auch das Schumann-Netzwerk und Schumann-Netzwerkmitglieder sowie der Pate unseres Schumann-Forums, Christian Gerhaher, durch Stellungnahmen etc. an Stiftungen und Geldgeber ein wenig dazu beitragen konnten: Das Freie Deutsche Hochstift/Frankfurter Goethe-Museum hat soeben erfolgreich bei der Auktion bei Ader in Paris den Zuschlag für Schumanns Skizzen seiner "Szenen aus Goethe's 'Faust'", die somit erstmals und damit dauerhaft in den Besitz der öffentlichen Hand gekommen sind.

X. Schumanniade Kreischa mit ihrem Gründer KS Peter Schreier und Sir Andràs Schiff, 22.-24.6.2018

X. Schumanniade Kreischa

Eröffnet wird die Schumanniade am 22.6. mit einem Liederabend von Miriam Alexander und Eric Schneider, die Lieder von Clara und Robert Schumann, Fanny Hensel und Felix Mendelssohn Bartholdy sowie von Pauline Viardot-Garcia präsentieren.

Das 2. Konzert am 23.06.2018, 20 Uhr, Kirche Kreischa, unter Mitwirkung u.a. von Sir András Schiff, Dénes Várjon und Yuuko Shiokawa präsentiert zwei kammermusikalische Werke von Robert Schumann: Andante und Variationen in der Fassung für zwei Klaviere, 2 Celli, Solo-Horn op. 46, die Violinsonate Nr. 2, d-moll, op.121 und Schumanns Konzertstück für vier Hörner und Orchester op. 86 in einer Fassung für zwei Klaviere

Am Sonntag, 24. Juni 2018, 11:00 Uhr, Schloss Reinhardtsgrimma, beschließen der Gründer der Schumanniade, KS Peter Schreier als Sprecher und sein Freund Sir András Schiff die Jubiläumslogo-Schummaniade mit SCHUMANNS Davidsbündlertänzen, seinen 3 Melodramen nach Hebbel und der Fantasie C-Dur, op.17

Vgl. http://www.schumanniade.com

30 Jahre Freiburger Barockorchester

Wir gratulieren herzlich unseren einzigen „korporativen“ Schumann-Forum-Mitglied!

30 Jahre Freiburger Barockorchester

Foto: Freiburger Barockorchester

https://www.swr.de/

Sophie Pacini

Sophie Pacini Autogramm

Kaum war die CD von Sophie Pacini am 11.5. auf dem Markt, kletterte sie auch schon auf Platz 2 der KLASSIK-Charts im Berichtszeitraum 11.5.-7.6.2018. Das ist ein toller Erfolg!
Vgl. https://www.concerti.de/multimedia/die-offiziellen-top-20-klassik-charts-im-juni-2018/

8.6.2018 Robert SCHUMANNS 208. Geburtstag

Clara Schumann's birthday-present to her husband Robert was in 1847 a new composition for piano and orchestra. CLARA Schumanns Geburtstagsgeschenk für ihren Mann war 1847 ein Konzertsatz für Klavier und Orchester!

Robert SCHUMANNS 208. Geburtstag

 https://youtu.be/UKuVgpwVSJc

Heute ist der 208. Geburtstag von ROBERT SCHUMANN!
In Bonn wird er beim Bonner Schumannfest im Bonner Schumannhaus mit Sophie Pacini am Klavier gefeiert, Zwickau feiert ihn beim Lichterfest im Zwickauer Schumannfest am Schwanenteich, Dresden bei deiner jährlichen Robert-Schumann-Ehrung mit einem wunderbares Konzert im Palais großer Garten, und überhaupt sind ihm an seinem heutigen Ehrentag viele Konzerte und Lesungen an vielen Orten gewidmet!
Clara Schumann schenkte ihrem Mann zu seinem 37. Geburtstag am 8. Juni 1847 in Dresden den von ihr im Mai/Juni in Dresden komponierten Klaviersatz in f moll, der im Autograph im Robert Schumann-Haus in Zwickau liegt und erst 98 Jahre nach ihrem Tod vom Schumannpreisträger Jozef De Beenhouwer, der auch als erster alle Soloklavierwerke von Clara Schumann aufgeführt und auf CD eingepielt hat, 1994 zusammen mit Jakub Kowalewski ergänzt und instrumentiert bei Breitkopf & Härtel herausgegeben wurde.

208. Geburtstag von Robert Schumann

Über das Geburtstagswochenende - am 8. Juni ist der 208. Geburtstag von Robert Schumann - sind die Schumannfeste in Zwickau und Bonn sowie die Robert-Schumann-Ehrung in Dresden in vollem Gange

Versteigerung des Autographs von SCHUMANNS "Szenen aus Goethe's 'Faust'" am 20.6.2018 in Paris Lot 1231 - SCHUMANN Robert (1810-1856). - MANUSCRIT MUSICAL autographe, Skizzen zu Faust [...]

SCHUMANNS-SzenenGoethesFaust

(Foto: Website des Auktionators)

Am 20. Juni 2018 steht bei Ader in Paris mit einem Schätzwert von über einer halben Million Euro die Versteigerung von Robert SCHUMANNS 122 Seiten starken Autographs eines seiner berühmtesten Werke, der "Szenen aus Goethe's 'Faust'" an. 

Das Autograph stammt aus der Collection Aristophil, deren Gründer und Inhaber seit 2015 wegen Etablierung eines betrügerischen Pyramidensystem in Frankreich unter Anklage steht und dessen umfangreiche Sammlung beschlagnahmt wurde. Zu einer ersten Versteigerung, darunter der autographen Niederschrift von Marquis de Sade's "120 Tage von Sodom" kam es Ende 2017.

https://www.auction.fr/

schumann-fest-zwickau-2018

http://www.schumannzwickau.de/

Schumann Symposium II am LMZ -Lieder nach Elisabeth Kulmann und Liederkreis nach Heine

Am Sonntag, 27. Mai 2018, ging am Abend das Schumann Symposium II des Leopold-Mozart-Zentrums der Universität Augsburg zu Ende

schumann-fest-zwickau-2018

Schumann Symposium II am LMZ der Universität Augsburg, 25.-27. Mai 2018
Viel Jubel nach dem (moderierten) Abschlusskonzerts des MEISTERKURSES unter der Leitung von Prof. Dominik Wortig und Markus Kreul im voll besetzten Konzertsaal des LMZ am 27. Mai 2018, 17 bis 19 Uhr, mit dem das Schumann Symposium II am LMZ beendet wurde.

schumann-fest-zwickau-2018

schumann-fest-zwickau-2018

Schumann Symposium II am LMZ der Universität Augsburg, 25.-27. Mai 2018
Lesung aus Friedrich Mayröckers „Vom Umhalsen der Sperlingswand oder 1 Schumannwahnsinn“ im LMZ, 26. Mai 2018, 20 Uhr
Mit Prof. Dominik Wortig (links) und Studierenden, vor und nach der Lesung

schumann-fest-zwickau-2018

Schumann Symposium II am LMZ der Universität Augsburg, 25.-27. Mai 2018
LYRISCHES INTERMEZZO, Konzert am 25. Mai 2018, 19.30 Uhr, mit Lesung im Rokokosaal der Regierung von Schwaben, Augsburg mit Dozenten und Studierenden
Von links nach rechts: Markus Kreul, Hyun-Jung Berger, Dominik Wortig, Agnes Habereder, Daniela Denschlag, Maximilian Maurer und Bastian Wagner

Deutschlandfunk Kultur: Serie "Klassik drastisch" – Folge acht

Robert Schumanns "Kinderszenen"
http://www.deutschlandfunkkultur.de/

“Schumann-Symposium II: „Rosen, Mond und Nachtigallenfrikassee“

Freitag, 25. Mai 2018 bis Sonntag, 27. Mai 2018, Leopold Mozart Zentrum der Universität Augsburg

In Kooperation mit dem Schumann-Netzwerk

Schumann-Symposium Nr. 2

Wie schon im ersten Symposium werden Lieder Robert Schumanns mit ihren Dichtungen in Zusammenhang gesehen. Waren es im vergangenen Jahr Kerner und Eichendorff, so sind es diesmal Heinrich Heine und Elisabeth Kulmann.

Das Werk von Heinrich Heine behandelt gleichermaßen die Kernthemen der Romantik und nimmt mit gezielter Ironie und Distanz vieles doppelt so ernst, wie es auf den ersten Blick scheint. Ganz anders Elisabeth Kulmann, deutsch-russische Dichterin, Sprachgenie und tragische Person, die in ihren nur 17 Lebensjahren unter schwersten Bedingungen ein Werk hinterlassen hat, dem selbst Johann Wolfgang von Goethe höchsten Respekt zollte. Mit ihrer herzlichen Liebe zur Welt schuf sie Gedichte, die Robert Schumann als „Insel im Chaos der Gegenwart“ bezeichnete.

Das Schumann-Symposium II am Leopold Mozart Zentrum behandelt das Spannungsfeld zwischen drei Künstlern und zwischen Ironie, Sehnen und Vertrauen in einem Meisterkurs, einem Vortrag mit Diskussion und Konzerten.

PROGRAMM

- Fr 25. Mai 2018, 10 – 13 Uhr Konzertsaal LMZ
Öffentlicher Meisterkurs
mit Prof. Dominik Wortig und Markus Kreul

- Fr 25. Mai 2018, 19:30 Uhr Rokokosaal der Regierung von Schwaben
„Lyrisches Intermezzo“
Konzertabend mit Instrumentalwerken und Liedern von Robert Schumann
nach Texten von Elisabeth Kulmann und Heinrich Heine

Agnes Habereder, Sopran

Daniela Denschlag, Mezzosopran
Dominik Wortig, Tenor
Hyun–Jung Berger, Violoncello
Markus Kreul, Klavier

- Sa 26. Mai 2018, 10-18 Uhr Konzertsaal und Seminarsaal (Raum 005 EG) LMZFortsetzung des Meisterkurses

- Sa 26. Mai 2018, 20 Uhr Foyer Erdgeschoß
Lesung
Vom Umhalsen der Sperlingswand, oder 1 Schumannwahnsinn
von Friederike Mayröcker

- So 27. Mai 2018, 17 Uhr Konzertsaal

Abschlusskonzert des Meisterkurses mit Vortrag und Podiumsgespräch

Referentin: Dr. Ingrid Bodsch, Leiterin des Schumann-Netzwerks

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei

https://www.philso.uni-augsburg.de/

Samuel Hasselhorn ist der Gewinner des Concours Reine Elisabeth 2018!

Hier zu sehen und zu hören im Semi-Finale mit Schumann, Wolf, Schubert und Brahms.
Im Finale stand Mahler auf dem Programm.
http://cmireb.be/

Programm des 21. Bonner Schumannfestes

Heute wurde in Bonn das wunderbar-vielfältige Programm des 21. Bonner Schumannfestes vorgestellt, das vom 3. bis zum 16. Juni 2018 unter dem Motto Amerika eine Hommage an Leonard Bernstein ist, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre, aber auch eine Erinnerung an einen von Robert Schumann in Briefen  an seine 1842 für mehrere Wochen auf Konzertreise in Kopenhagen weilende Frau Clara mehrfach erörterten Plan, doch zwei Jahre unter Hinterlassung der kleinen 1841 geborenen Tochter Marie bei Verwandten nach Amerika zu gehen und dort so viele Einnahmen zu erzielen, dass man sich um die Zukunft keine Sorgen mehr zu machen brauche ...
Programmheft [PDF]

3. bis 16. Juni 2018: 21. Bonner Schumannfest

Eröffnung »Neuland.Lied«: Eine Schumanniade - heidelberger frühling
Heute, 12. April 2018, 19.30 Uhr

Programm
Robert Schumann:
Myrthen. Lieder-Kreis op. 25 (Auswahl)
Kinderszenen op. 15
Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 63
Drei Romanzen für Klarinette und Klavier op. 94
https://www.schumann-portal.de/

Die Gewinner des am 8.4.2018 zu Ende gegangenen Kleinen Schumann-Wettbewerbs Zwickau für Klavier stehen fest

Sonntag Abend, 8.4.2018 wurden die Preisträger des Kleinen Schumann-Wettbewerbs 2018 in Zwickau bekanntgegeben. Die Gewinner in den drei Altersgruppen sind:
Altersgruppe bis 10 Jahre: Babett Lehnert aus Leipzig, geboren 2008
Altersgruppe von 11 bis 14 Jahren: Tabea A. Streicher aus Berlin, geboren 2004
Altersgruppe von 15 bis 19 Jahre: Christian Märkle aus Stuttgart, geboren 2003
https://www.focus.de/regional/

Autographe und zahlreiche Briefe von Joseph Joachim digitalisiert und online zugänglich!

Ab heute online unter http://www.brahms-institut.de/
"Im Rahmen eines zweijährigen Erschließungsprojektes [des Brahms-Instituts] wurden 4.500 Briefseiten und weitere Dokumente aus dem Nachlass des Geigers Joseph Joachim digital übertragen und bibliothekarisch erschlossen."
https://www.swr.de/swr2/

"CLARA". Kammeroper von Victoria Bond in zwei Akten nach einem Libretto von Barbara Zinn Krieger

Uraufführung am 14. April 2019, 14 Uhr, Theater Baden-Baden, im Rahmen der Osterfestspiele Baden-Baden (weitere Termine:17.4. & 21.4.2019)

3. bis 16. Juni 2018: 21. Bonner Schumannfest

In Kooperation mit: Berliner Philharmoniker, Festspielhaus Baden-Baden, „Akademie Musiktheater heute“ der Deutsche Bank Stiftung und Theater Baden-Baden.

2015 gab es auf Victoria Bonds eigenen Festival in Manhattan schon eine Aufführung in kleiner Besetzung (staged workshop performance) im Leonard Nimoy Thalia Theatre.
Vgl. http://www.classicalmusiccommunications.com/

2019 im Clara-Schumann-Jahr erlebt Victoria Bonds Oper "Clara" ihre Uraufführung bei den Osterfestspielen in Baden-Baden, wie der Intendant des Baden-Badener Festspielhauses bei der Vorstellung der letzten von ihm verantworteten Saison verkündete. Vgl. Badisches Tagblatt, Nr. 63, beigefügt als fotografierter Auszug, Hinweis rot angestrichen.

3. bis 16. Juni 2018: 21. Bonner Schumannfest

An ihrer Oper gearbeitet hat Victoria Bond im Brahmshaus zu Baden-Baden, das in nächster Nähe zum Haus von Clara Schumann liegt, in dem sie viele Jahre die Sommer mit ihrer Familie und engen Freunden verbracht hat.

Vgl. http://www.victoriabond.com/
https://www.festspielhaus.de/

3. bis 16. Juni 2018: 21. Bonner Schumannfest

Die Programmdetails werden demnächst veröffentlicht.

3. bis 16. Juni 2018: 21. Bonner Schumannfest

Schumannfest Zwickau: 31. Mai bis 19. Juni 2018

Das Eröffnungskonzert am 31. Mai 2018 mit den Dortmunder Philharmonikern dirigiert Leo McFall (vgl. Foto), Solist am Klavier: Andreas Boyde

Solist am Klavier: Andreas Boyde


Clara Wieck: Klavierkonzert op. 7 
Robert Schumann: Klavierkonzert op. 54
Johannes Brahms: 1. Sinfonie op. 68

Zum Gesamtprogramm des Zwickauer SCHUMANNFESTS zur 900-Jahr-Feier der Stadt Zwickau vgl. http://www.schumannzwickau.de/

Mit dem von koc.moc.net neuentworfenen Jubiläumslogo startet Leipzig in den 200. Geburtstag von Clara Schumann

Zur neuen Leipziger Clara 2019-Seite sowie zum Leipziger Jubiläumsprogramm 2019, vgl. https://clara19.leipzig.de/

Mit dem von koc.moc.net neuentworfenen Jubiläumslogo startet Leipzig in den 200. Geburtstag von Clara Schumann

Leipzig 2019: CLARA19 - Ein ganzes Jahr für Clara Schumann zum 200. Geburtstag

Schirmherrin: Dr. Skadi Jennicke. Kulturbürgermeisterin der Stadt Leipzig

“Das Gewandhaus zu Leipzig, MDR Klassik und MDR Kultur, das Leipziger Ballett, Schumann-Haus, Mendelssohn-Haus, die Leipziger Buchmesse, das Theater der Jungen Welt, die Leipziger Notenspur sowie viele weitere Institutionen und Vereine garantieren ein europaweit einzigartiges und abwechslungsreiches Festjahr CLARA19. Wir sind über die bisherige Resonanz begeistert!“ (Gregor Nowak, Geschäftsführer Schumannhaus Leipzig, Künstlerischer Leiter von CLARA19 in Leipzig)
https://www.it-journal.de/

Clara Schumann im Puppenstück mit Schumann-Forum-Mitglied Ragna Schirmer.

Premiere: 2. März 2018, Puschkinhaus, Halle
http://www.ardmediathek.de/

Clara Schumann im Puppenstück mit Schumann-Forum-Mitglied Ragna Schirmer

Robert Schumann im Mittelpunkt des Schleswig-Holstein Musik Festivals 2018

Mit Robert Schumann stellt das vom 30. Juni bis 26. August sich an vielen Orten und selbst in Dänemark präsentierende SHMF, gegründet 1986, "in diesem Jahr einen Komponisten in den Mittelpunkt, der wie kein anderer für die musikalische Romantik steht. Sein Repertoire reicht von Sinfonien und Konzerten über Oper, Klavier- und Kammermusik bis hin zu Liedkompositionen. In 87 Konzerten widmen sich Künstlerpersönlichkeiten" wie die Schumann-Forum-Mitglieder Sol Gabetta, Sir András Schiff, Nils Mönkemeyer, Julian Prégardien, Andreas Staier, Boris Giltburg, Steven Isserlis und Nils Mönkemeyer sowie Midori, Jan Lisiecki und Elisabeth Leonskaja, Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Sir Antonio Pappano, Paavo Järvi, Thomas Hengelbrock und Vladimir Jurowski "sowie Ensembles wie das Artemis Quartett, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und die Klangkörper des NDR diesem außergewöhnlichen Musikschriftsteller.

"Unter dem Titel »Schumann-Aspekte« veranstaltet das SHMF auch 2018 in Zusammenarbeit mit dem Brahms-Institut in Lübeck wieder ein wissenschaftliches Symposium. Zudem hat das Institut passend zum Komponistenschwerpunkt die Ausstellung »Robert Schumann und Johannes Brahms« konzipiert."
https://www.shmf.de/de/robert-schumann

Robert Schumann im Mittelpunkt des Schleswig-Holstein Musik Festivals 2018

CLARA - EIN SPIEL FÜR RAGNA SCHIRMER & PUPPEN

URAUFFÜHRUNG: 2. März 2018 im Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße

Text und Inszenierung: Christoph Werner

Clara Schumann, geborene Wieck, ist bis heute die prominenteste deutsche Frau des 19. Jahrhunderts. Sie war Wunderkind, Starpianistin, Komponistin, Liebesgeschichtenheldin, Konzertmanagerin, Künstlergattin, achtfache Mutter, Künstlerwitwe, Briefeschreiberin, Nachlassherausgeberin, Klavierlehrerin. Sie hatte ein prall gefülltes Leben voller Triumphe, Tragödien und Tratsch. Sie bietet uns damit eine willkommene Gelegenheit, die im „Konzert für eine taube Seele“ so erfolgreich begonnene Zusammenarbeit zwischen Ragna Schirmer und dem Puppentheater Halle weiterzuführen. Im wunderschönen ehemaligen Festsaal der Freimaurerloge „Zu den fünf Türmen am Salzquell“ im Puschkinhaus erleben Sie die Ausnahmepianistin Ragna Schirmer live an einem historischen Flügel und die Ausnahmepuppenspielerin Ines Heinrich-Frank als Clara Schumann am Abend ihres letzten Konzerts.

Regie Christoph Werner
Bühne und Kostüme Angela Baumgart
Puppen Louise Nowitzki
Videografie Conny Klar
Dramaturgie Bernhild Bense
Regieassistenz Henrike Wiemann

Mit: Ragna Schirmer a.G., Lars Frank, Ines Heinrich-Frank, Nils Dreschke, Gloria Iberl-Thieme a.G.

Weitere Aufführungen:
03. März 2018, 20 Uhr, Puschkinhaus AUSVERKAUFT (evtl. Restkarten an der Abendkasse)
24. März 2018, 20 Uhr, Puschkinhaus AUSVERKAUFT (evtl. Restkarten an der Abendkasse)
25. März 2018, 15 Uhr, Puschkinhaus AUSVERKAUFT (evtl. Restkarten an der Abendkasse)
29. März 2018, 20 Uhr, Puschkinhaus RESTKARTEN
31. März 2018, 20 Uhr, Puschkinhaus AUSVERKAUFT (evtl. Restkarten an der Abendkasse)
12. April 2018, 20 Uhr, Puschkinhaus KARTEN
13. April 2018, 20 Uhr, Puschkinhaus KARTEN
14. April 2018, 20 Uhr, Puschkinhaus KARTEN

Vgl.http://buehnen-halle.de

CLARA - EIN SPIEL FÜR RAGNA SCHIRMER & PUPPEN

Auftaktkonzert EUMWA 2018

Der von der Süddeutschen Zeitung begeistert als "furios" beschriebene Liederabend als Auftaktkonzert des Europäischen Musikworkshops Altomünster (EUMWA) 2018 (vgl. http://www.sueddeutsche.de/) stand unter der künstlerischen Leitung des Leiters des EUMWA, unseres Schumann-Forum-Mitglieds Markus Kreul, der die jungen Sänger auch am Klavier begleitete.
"So lange der Abend auch währte, hätte man doch von allen gerne mehr als nur eine Kostprobe gehört." Kann es ein schöneres Lob geben? Nur Begeisterung schlug den jungen Sängerinnen und Sängern des Leopold-Mozart-Zentrums (LMZ) an der Universität Augsburg und ihren den Abend moderierenden Lehrern, Prof. Dominik Wortig und Markus Kreul, der auch am Klavier "seinen Eleven einen sicheren Pfad durch die teilweise enorm schwierigen Stücke" vorgab, bei ihrem Schumann-Liederabend im Barocksaal des Klosters Indersdorf als Auftaktkonzert des EUMWA 2018 entgegen.
"Schumann wird offenbar überall verehrt", konstatierte hinterher beglückt einer der Zuhörer. "Dass in diesen dissonanten Zeiten die Deutsche Romantik musik-begeisterte Menschen aus der ganzen Welt verbindet, stimmt doch hoffnungsvoll."
http://www.aichacher-zeitung.de/

Auftaktkonzert EUMWA 2018 - Schumann in their mind
26.1.2018, Indersdorf, Auftaktkonzert EUMWA 2018 - Schumann in their mind
Foto: Horst Kramer

25. Kleiner Schumann-Wettbewerb, Zwickau, 6.-8. April 2018

Der Anmeldeschluss für den in drei Altersgruppen aufgeteilten Wettbewerb junger Pianistinnen und Pianisten bis zum Alter von maximal 19 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland und vor Aufnahme eines Musikstudiums war der 31.12.2017

25. Kleiner Schumann-Wettbewerb, Zwickau, 6.-8. April 2018

Lieben Sie Schumann?

Unser Schumann-Forum-Gesprächskonzert vom 23.11.2017 mit den Schumann-Forum-Mitgliedern Markus Kreul und Guido Schiefen, die 2016 ihre erste gemeinsame CD "Schumannia" herausgaben, ist seit Weihnachten online: https://youtu.be/

Das neue Jahr beginnt verlockend: „... als hätt der Himmel die Erde still geküsst ...“

Schumann-Forum-Mitglied Markus Kreul am 26. Januar 2018 mit jungen Sängerinnen und Sängern im Barocksaal des Klosters Indersdorf

EUMWA_Auftakt

EUMWA Auftakt

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!